Impressionen

Komm einfach dazu! Bring Offenheit und gute Laune mit.

Du darfst auch gerne zwei- oder dreimal als Gast teilnehmen.
Am dritten Abend fragen wir Dich dann, ob Du Mitglied werden möchtest.

Um dir einen ersten Eindruck über unser Club- Meeting zu verschaffen, findest du in der Rubrik „Club-Meeting“ nützliche Infos rund um den Ablauf, die Rollen der einzelnen Mitglieder und unseren Veranstaltungsort. Schau für vertiefende Infos zum Ablauf auch gerne in unseren Guide rein.

Haben wir dein Interesse geweckt, kannst du auf der Seite „Infos zur Mitgliedschaft“ alle wichtigen Infos rund um die Mitgliedschaft einsehen und auch direkt deinen Mitgliedsantrag downloaden.

Um dich jetzt schon dabei zu unterstützen deine Reden zu verbessern, haben wir dir unter „Tipps für deine Rede“ einen hilfreichen Step-by-Step Guide zur Verfügung gestellt. Schau gerne mal rein!

Club-Meeting

Unser Club-Meeting findet jeden Dienstag um 20:00 Uhr statt, Einlass ist ab 19:40 Uhr. Um allen Teilnehmern gegenüber fair zu bleiben, bitten wir um Pünktlichkeit. Ein typisches Meeting dauert ca. 2 Stunden und endet demnach ca. um 22:00 Uhr. Wir sprechen bei unseren Meetings deutsch. Jeden 4. Dienstag im Monat veranstalten wir zudem ein Meeting auf englisch.

An Feiertagen findet kein Club-Meeting statt, siehe aktuelle Änderungen im Veranstaltungskalender.

Wie verläuft ein Club-Meeting?
Durch die Veranstaltung führt ein Club-Mitglied als der „Toastmaster des Abends“.
Ein typischer Abend verläuft nach einer festgelegten Agenda, die i.d.R. drei Abschnitte enthält:
Nach einem kurzen Warm-Up werden bis zu vier vorbereitete (und vorher angemeldete) Reden gehalten.
Darauf folgen die sogenannten Stegreifreden, bei denen der Stegreifreden-Moderator bis zu vier Mitglieder auffordert, zu einem ihnen vorher nicht bekannten Thema eine kurze (1-2 Min) Rede zu halten.
Der dritte Teil des Abend hat den Schwerpunkt „Bewertungen und Feedback“.
Die vorbereiteten Reden aus dem ersten Teil werden von jeweils einem weiterem Mitglied in einer Rede bewertet, in der positive Dinge hervorgehoben und Verbesserungspotenziale aufgezeigt werden.
Weitere Infos zum Ablauf des Abends und den einzelnen Rollen findest du in diesem Guide.

Hier geht es zur Agenda unseres nächsten Meetings.

Wo finden die Clubmeetings statt?

Alle Clubmeetings finden statt in der:
Aula der Katholischen Grundschule
Mainzer Straße 30
50678 Köln

Der Eingang zur Aula befindet sich direkt links neben den Parkplätzen vorm Haus. Durch das Metalltor und einfach dem Schild „TOASTMASTERS“ folgen. Die Parkplätze vor der Tür sind mit Schlüssel zugänglich. Frag einfach unseren „Logistik Manager des Abends“ wegen der Zufahrt zu einem der Stellplätze.

Infos zur Mitgliedschaft

Wer kann Mitglied werden?

Um Mitglied des Cologne Toastmasters e.V. zu werden, musst Du mindestens 18 Jahre alt sein. Das Toastmasters-Programm richtet sich an Anfänger/innen ebenso wie an erfahrene Redner/innen. Jeder wird an seinem individuellen Entwicklungsstand „abgeholt“.

Was muss ich als Mitglied tun?

Der Erfolg unseres Clubs beruht auf gegenseitiger Hilfe und setzt auf die aktive Teilnahme aller Mitglieder. Jedes Mitglied bringt sich im Rahmen der persönlichen Möglichkeiten durch die regelmäßige Teilnahme an den Clubtreffen, die aktive Mitwirkung durch vorbereitete Reden, die Übernahme von Rollen und Aufgaben während der Club-Meetings und ggf. die Mitwirkung in der Cluborganisation ein. Eine Anwesenheitspflicht bei den Club-Meetings besteht natürlich nicht.

Die Mitgliedschaft im Cologne Toastmasters e.V. ist desweiteren geregelt in der jeweils gültigen Satzung des Vereins. Diese findet du hier.

Der Mitgliedsbeitrag beträgt € 12,50 monatlich (= € 75,00 pro Halbjahr) und wird halbjährlich jeweils zum 01. Oktober und 01. April fällig.
Für Studenten, Köln-Passinhaber, Arbeitslose und andere unterstützungswürdige Personen beträgt der Monatsbeitrag € 10,50 (entspricht € 63,00 pro Halbjahr).

Zum Mitgliedschaftsbeginn erheben wir eine Aufnahmegebühr in Höhe von € 22,00. (Stand 10/2016)

Hier geht’s zum Mitgliedsantrag.

Gemeinnützigkeit

Der Cologne Toastmasters e.V. ist vom Finanzamt Köln-Altstadt im Oktober 2016 als gemeinnützig anerkannt. Dadurch ist der Mitgliedsbeitrag steuerlich geltend zu machen.
Im Amtsdeutsch:
„Der Mitgliedsbeitrag ist eine Zuwendung im Sinne des § 10b des Einkommen-Steuergesetzes an eine der in § 5Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsgesetzes bezeichneten Körperschaften. […] Die Einhaltung der satzungsgemäßen Voraussetzungen nach §§51, 59, 60 und 61 AO wurde vom Finanzamt Köln Altstadt, StNr. 214/5852/0856 mit Bescheid vom 17.10.2016 nach §60a AO gesondert festgestellt. Wir [Der Verein] fördern nach unserer Satzung die Volks- und Berufsbildung einschließlich Studentenhilfe.“

Wie endet die Mitgliedschaft?

Durch Nichtzahlung des Mitgliedsbeitrags bei der nächsten Fälligkeit erlischt die Mitgliedschaft automatisch. Eine kurze schriftliche Mitteilung über den Austritt an den Club-Vorstand (membership@cologne-toastmasters.de) wäre hilfreich. Ein Wiedereintritt ist jederzeit möglich (siehe Satzung §7).

Tipps für deine Rede

Wir alle kennen es nur zu gut: Nervosität, Redeangst, Lampenfieber – viele Namen für ein Problem, das jeder Redner angehen muss. Vor einer Rede nervös zu sein, ist normal und im Grunde gesund. Es zeigt, dass Dir die Rede wichtig ist, und dass Dir daran gelegen ist, gut zu sein. Wenn man aber nicht lernt, seine Nervosität zu kontrollieren, kann einen das davon abhalten, ein guter Redner zu werden.

 

Was kannst du tun?

Mit den nebenstehenden Tipps kannst Du Dein Selbstbewusstsein als Redner stärken und damit die Nervosität besser in den Griff bekommen!

Unsere Mitgliederbetreuung membership@cologne-toastmasters.de und unser Vorstand Weiterbildung education@cologne-toastmasters.de helfen Dir gerne dabei.

=

Mach Dich mit deinem Material vertraut.

Vorbereitung ist alles! Bereite Dich am besten so gut vor, dass Du mehr über das Thema weißt, als in Deiner Rede vorkommt. Behalte immer den roten Faden im Auge. Eine lustige Anekdote, eine kleine Geschichte oder anschauliche Beispiele erhöhen die Wirkung und sorgen dafür, dass Du den Faden nicht verlierst.

=

Üben, üben, üben.

Am besten übst Du Deine Rede laut und verinnerlichst sie so sehr, dass Du sie auswendig präsentieren kannst. Gerade am Anfang erfordert dies vor allem eines: Üben, üben, üben…

=

Mach Dich mit dem Publikum vertraut.

Um für das Publikum möglichst interessant zu sein, ist es hilfreich, wenn Du Dein Publikum kennst und sein Vorwissen einschätzen kannst.
Wenn möglich, sprich vorher mit einigen Zuhörern – es ist leichter, vor einem Publikum zu sprechen, das Du ein wenig kennst.

=

Mach Dich mit dem Raum vertraut.

Komm rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung, um Dich mit dem Raum und seinen Gegebenheiten vertraut zu machen. Wenn Du technische Hilfsmittel (Microfon, Beamer usw), so probiere sie am besten vorher aus.

=

Entspann Dich.

Um die Anspannung abzubauen: Atemübungen oder ein bis zwei Minuten Gymnastik haben sich bei vielen Rednern bewährt.

=

Stell Dir vor, wie Du die Rede hältst.

Stell Dir innerlich vor, wie Du vor dem Publikum sprichst: mit klarer, lauter Stimme, mit sicherem Stand. Stell Dir ebenfalls vor, wie das Publikum applaudiert.

=

Erkenne, dass die Leute Dir Erfolg wünschen.

Zuhörer wollen, dass Redner interessant, anregend, erfolgreich und unterhaltsam sind. Sie wollen, dass Du erfolgreich bist – nicht, dass Du versagst.

=

Keine Entschuldigungen

Entschuldige Dich nicht für Nervosität oder Probleme, die Du in Deiner Rede zu haben glaubst. Wenn Du nichts darüber sagst, wird meistens niemand etwas merken. Wenn Du Dich aber entschuldigst, lenkst Du nur die Aufmerksamkeit des Publikums darauf. Am besten souverän lächeln.

=

Konzentriere Dich auf die Botschaft – nicht auf das Medium.

Die nervösen Gefühle, die Du vor einer Rede hast, werden verfliegen, wenn Du Deine Aufmerksamkeit weg von Deinen eigenen Ängsten nach außen auf Deine Botschaft und Dein Publikum richtest. So wandelst Du Deine Nervosität in positive Energie um!

=

Sammle Erfahrung.

Erfahrung baut das Selbstvertrauen auf, das der Schlüssel zum effektiven Reden ist. Die meisten Redner merken, dass ihre Angst mit jeder Rede, die sie halten, abnimmt. Bei Toastmasters sagen wir: Stage time, stage time, stage time!

=

Mentor

Suche Dir einen Mentor im Club, der Dir bei Deinen ersten drei Redeprojekten hilft und Dich in das Clubleben einführt.