Newsletter Januar 2018

Hallo ihr lieben Toastmaster,

 

und herzlich willkommen im Jahr 2018!!! Ich hoffe ihr hattet alle eine tolle Weihnachtszeit und einen wunderbaren Rutsch ins neue Jahr!

New Year, New Me! Das hört und liest sich heute an jeder Ecke. Gute Vorsätze, neue Ziele, endlich alles anders machen?! Der Beginn eines

neuen Jahres ist ein denkbar guter Zeitpunkt um ein Zeichen zu setzen. Übrigens: Der 1. Januar 2018 war nicht nur Jahresbeginn, sondern auch

Wochen- und Monatsanfang! Wenn das kein guter Zeitpunkt für einen Neustart ist! Es gibt zahlreiche Statistiken darüber, wie lange gute

Vorsätze anhalten. Die meisten Menschen fallen nach wenigen Wochen zurück in ihre alten Verhaltensmuster. Was können wir also tun um

diesem Phänomen nicht zum Opfer zu fallen? Folgende 2 Punkte haben mich inspiriert:

  1. „wir überschätzen was wir in einem Jahr tun können, doch unterschätzen was wir in 10 Jahren tun können“.

Dieses bekannte Zitat hilft mir immer wieder mich daran zu erinnern, dass ich nicht übertreiben sollte. Alles hat seine Grenzen. Ob körperlich

oder im Geist. Wir laufen ständig Gefahr uns zu übernehmen. Ein Marathonläufer kommt viel weiter als ein Sprinter. Wenn du also planst in 10

Jahren noch unter den Lebenden zu wandeln, ist es klug sich kleine Ziele zu setzen und auf lange Sicht darauf aufzubauen. Apropos klug, meine

  1. Inspiration ist das sog. SMART – Prinzip. Es heißt, Ziele sollten SMART gesteckt werden:

S – spezifisch

M – messbar

A – ambitioniert

R – realistisch

T –  terminiert

Die größten Schwierigkeiten hatte ich persönlich mit dem R (wie realistisch). Wer oder was soll denn bitte entscheiden was realistisch ist?

Mein Vorschlag: solange du ganz ehrlich zu dir selbst in deinem Gefühl an das Ziel glauben kannst, dann ist es in deiner Wahrnehmung ein

realistisches Ziel!

Vor ein paar Tagen habe ich noch meinen Großvater gefragt ob er sich irgendetwas für das Jahr 2018 vorgenommen hat. Und er entgegnete

mir ganz trocken mit den Worten „gar nichts, alles soll genau so bleiben wie es ist“. Dieser Mann ist schon über 80 Jahre alt und somit sicherlich

nicht mehr so ambitioniert. Das Fundament aller persönlicher Veränderung ist also ganz logischerweise der Wille, das diese Veränderung auch

wirklich stattfindet! Ich wünsche dir ganz viel Erfolg bei dem Erleben aller Veränderungen, an die du für dieses Jahr glaubst!

 

Schließlich möchte ich noch unsere neuen Mitglieder begrüßen:

Monika Siberichs

Aaron Roth

Pazar Duhan

Herzlich Willkommen! Wir sind gespannt was ihr in dem neuen Jahr noch so alles auf der Bühne von euch geben werdet.

 

In diesem Sinne, ich wünsche euch allen nur das Beste!

Liebe Grüße,

Philemon Schibli

Cologne Toastmasters

PR Manager